Kamlan 50 mm f 1,1 – Review des Objektivs

Review Festbrennweite – Kamlan 50 mm f 1,1 für Fuji X-Mount – Video

Wie gut oder schlecht ist eine rein mechanische Festbrennweite für nur 149 EUR? Das Objektiv hat keinen Autofokus, aber wie bildet es ab? Bei APS-C sind es bei 75 mm bis 80 mm durch den Crop-Faktor (1,5 oder 1,6), also fast eine sehr brauchbare Portraitbrennweite.

Das Kamlan 50 mm f 1,1 ist eine der „ungewöhnlichsten“ Festbrennweiten, die man im Internet kaufen kann. Das Kameraobjektiv kostet tatsächlich nur rund 149 EUR! Es gibt dieses Objektiv für verschiedene Kamerasysteme (z.B. EOS-M, MFT, Fuji X-Mount) und ich habe es mir aus Neugierde für mein Fuji-System geholt. (Fuji ist bei mir das Zweitsystem neben Sony, weil die Kamerabodies kleiner ausfallen). Ich war sehr skeptisch… wie soll das gehen? 149 EUR für ein Objektiv? Gut, es ist ein reich mechanisches Objektiv, d.h. keine Blendensteuerung und kein Autofokus. Aber trotzdem ein sehr ungewöhnlich niedriger Preis.

Mein erster Eindruck

In dem Video – hier unter dem Beitrag – erfährst Du, warum ich dieses Kameraobjektiv weder zerreißen noch allgemein empfehlen kann. Und warum ich nicht mit der technisch möglichen Blende von f 1,1 damit in der Praxis arbeiten würde. Außer man macht sehr statische Shootings. Oder man ist in einer so schwachen Lichtsituation, wo man um jede Blendenöffnung kämpft.

Aber es gibt tatsächlich einen Blendenbereich, da hat mich das Kamlan dann doch sehr positiv überrascht. Wenn man dieses APS-C-Objektiv beurteilt, muss man immer den Preis im Hinterkopf haben. Meine Vergleichsobjektive für die Fuji-Kameras lagen bei jeweils rund 600 EUR (je Objektiv!) und da hat sich das Kamlan am Ende des Tages gar nicht so schlecht geschlagen.

Hier als erstes aber ein paar technische Daten zum Kamlan 50 mm: An einem APS-C-Sensor (= die nächste Sensorgröße unterhalb eines Vollformat-Sensors) ist es auch ein großartiges Porträtobjektiv, gerade lang genug, um Verzerrungen aus dem Gesicht Deines Motivs zu entfernen und es etwas mehr zu umschmeicheln, nicht so lang, dass Du für den Shoot auf der anderen Straßenseite stehen musst. Erstaunliche maximale Blendenöffnung von f 1,1 zu einem sehr kleinen Preis, die einen faszinierenden Unschärfeeffekt im Hintergrund und eine schärfere Bildqualität auch bei schwachen Lichtverhältnissen erzeugt.

Durch sein geringes Gewicht und die hohe Lichtstärke (große Blende f/1.1) ist das 50mm eine gute Ergänzung für Dein Fotogepäck auf der Reise. Wobei… die meisten Objektive für das Fuji-System sind im Vergleich zu Vollformat-Objektiven klein(er), das liegt am Sensor.

Fazit: Von den Ergebnissen des Objektivs war ich überrascht.

Meine Eindrücke habe ich in diesem Video zusammengefasst:

Liebe Grüße
Euer Maximilian van Vuigt