Tipp: Presets später noch mal setzen

Für die Bildbearbeitung empfehle ich gerne einen zweiten Durchlauf oder eine weitere Bearbeitung zu einem späteren Zeitpunkt. Als Fotograf ist man in der Bildbearbeitung manchmal durch den Lichteindruck aus dem Shooting vorgeprägt. Die erste Entwicklung dieses Bildes ging eher in Richtung sw.

Weiterlesen

Eine kleine Hommage

Ich weiß nicht, ob Du es genauso siehst – aber gute Dinge darf man auch mal „kopieren“ (im Sinne von nachbauen) oder zumindest als Inspiration verwenden. Da gibt es sogar ein Buch – heißt „Steal like an Artist“ – für alle die da zu viele Bedenken haben.

Weiterlesen

Direkt aus der Kamera

Manchmal arbeite ich auch gerne mit einer kleineren Kamera. Sie öffnet die Tür für einen anderen Dialog zwischen Fotograf und Model. Darum arbeite ich auch gerne mit Fuji: Klein. Festbrennweite mit f 2,0. Die integrierten Filmsimulationen in der Kamera.

Weiterlesen

2 Beauties – mal wieder in schwarz-weiß

Facebook hat mich schon angemeckert, dass ich mal wieder einen neuen Post machen muss. Seit einer Woche war ich offline….dank einer fulminanten Sommergrippe, die mir richtig zugesetzt hat. Ich hoffe, Euch geht es besser, d.h. ihr seid fit. Momentan bin ich auf dem Weg zur Besserung….

Weiterlesen

Spieglein, Spieglein an der Wand

Lieber Spiegel, was bist Du für ein praktisches und wichtiges Möbelstück. Bei Portrait- und Beautyshootings in (engen) Räumen ist ein Spiegel ein ungemein hilfreiches Teil. Erstens ermöglich er Bildspiele mit dem Model und zweitens schafft er Raum, wo vielleicht nur wenig davon ist.

Weiterlesen