logo

Seitenwind

Eigentlich muss der Post „Seiten- und Rückenwind“ heißen.

Bei Portraits im Freien hat man manchmal auch noch mit Wind zu kämpfen.

Gerade wenn das Model – wie hier beim Shooting auf Fuerteventura – noch lange Haare hat, ist Timing alles. Im Regelfall braucht man etliche Versuche, bis die Haare im Seitenwind richtig liegen und auch nicht vor den Augen herumflattern. Gerade letzteres ist problematisch. Dann noch die richtige Haltung und der passende Ausdruck des Models.

Wenn Du Portraitaufnahmen im Freien machst, planst Du am besten etwas mehr Zeit ein. Im Studio kann man bei den Aufnahmen alles wunderbar kontrollieren: Licht und Wind. Draußen geht das halt nicht.

Ich habe es positiv aufgenommen: Ich brauchte keine Windmaschine in die Oase schleppen….. 🙂

 

Daten zum Bild

Model: Marina Solarino von Model-Kartei

Für die Techniker: Canon EOS 80 D mit Canon 50 mm. ISO 100, f 4,5 bei 1/200 s

  • Share

Comments are closed.